[Gemeinsam Lesen] #50: Verdammt-Reihe #1 - Verdammt. Verliebt.


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die mittlerweile von "Schlunzen-Bücher" weitergeführt wird.
Es ist ganz einfach: 4 Fragen beantworten und bei den anderen Teilnehmer vorbeischauen. "Gemeinsam Lesen" eben :)
Mehr Informationen bekommt ihr *hier*.



[SUB Talk] Jetzt kommt der SUB zu Wort #15

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder soweit, auf „Tianas Bücherfeder“ darf wieder der SUB sprechen.
Haltet euch fest und seit gespannt, denn Tianas Stapel ungelesener Bücher hat so einiges zu erzählen ^^.

Die tolle Aktion stammt von Anna (Annas Bücherstapel) und mittlerweile findet sie schon das vierte Mal statt.

Hierbei handelt es sich um eine monatliche Aktion, bei der - ratet mal - der SUB zu Wort kommt.
Der SUB wird kein Blatt vor den Mund nehmen (meiner jedenfalls nicht) und klipp und klar sagen, was er denkt! Die Wahrheit kommt ans Licht!

Jedes Monat - immer am 20. - werden hierbei 4 Fragen beantwortet, wobei Frage 1-3 immer gleich bleibt und sich die 4. Frage Monat für Monat ändert.
Neugierig geworden? Dann klickt *hier* um mehr Informationen über die tolle Aktion zu erfahren.

Fürs erste war’s das jetzt von meiner Seite aus. Und nun habe ich die große Ehre euch ganz besondere Bücher vorzustellen:

Tianas Stapel ungelesener Bücher!

~*~*~*~*~

[Rezension] Ich und die Heartbreakers (Band 1)


Ich und die Heartbreakers
(Band 1)

Autor: Ali Novak
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 416 Seiten
ET: 13.06.2017
ISBN: 978-3-570-31117-2
Quelle







Spannend, voller Musik und Gefühlen verbindet Ali Novak Themen wie Krebs und Zukunftsangst mit Rockstars und Traumerfüllungen.


Verliebt wider Willen
Stella tut alles für ihre kranke Schwester. Sogar bis nach Chicago fahren und sich stundenlang die Füße platt stehen, um ein Autogramm von Caras Lieblings-Boygroup zu ergattern, den Heartbreakers. Würg! Aber da muss Stella durch – ihr Geburtstagsgeschenk für Cara soll so richtig krachen. Kurioserweise läuft es dann komplett anders als gedacht: Stella kommt nicht nur mit einem Autogramm zurück, sondern verliebt bis über beide Ohren. In wen? OMG! In DEN Oliver Perry von den Heartbreakers! Aber darf Stella das? Flirten, Glücklichsein und mit der Band abhängen – während ihre Schwester daheim ums Leben kämpft? (© cbt)

[Kurzrezension] Strandküsse und andere Turbolenzen


Strandküsse und
andere Turbulenzen

Autor: Michelle Schrenk
Verlag: Canim Verlag
Seitenanzahl: 200 Seiten
ET: 23.06.2017
ISBN: B0737FRW3V
Quelle







Locker leichtes Buch für Zwischendurch, für alle, die trotz Alltagsstress in Sommerstimmung verfallen wollen ;P. 


Wenn statt Urlaubserholung das pure Chaos auf dich wartet …

Rike ist ein Arbeitstier und hasst Urlaube. Zu blöd, dass sie sich in einem sentimentalen Moment dazu überreden lässt, zusammen mit einem guten Freund die Pension Sommertraum an der Nordsee zu buchen. Als sie von diesem jedoch kurzfristig versetzt wird, sieht sie sich gezwungen, allein in den Urlaub zu fahren. Und das ist erst der Anfang einer Vielzahl von Turbulenzen. Denn die Pension Sommertraum, die im Internet so hübsch aussah, entpuppt sich als Albtraum. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist da auch noch dieser Nils, der Rike schon im Zug gehörig auf die Nerven ging. Doch dann reißt er mit einem einzigen Strandkuss ihre sonst so geordnete Welt aus den Fugen ... Frisch, kurz, sommerlich leicht. Fühle den Sand zwischen den Zehen und lausche dem Rauschen des Meeres, um für ein paar Stunden dem Alltag zu entfliehen.  (© Amazon)

[Gequassel] 3 Federn…oder warum ich nicht mit Höchstbewertungen um mich werfe…



Hallo ihr Lieben,

ich schreibe diesen Beitrag, da es gerade in der letzten Woche zum aktuellen Thema geworden ist. Leider zum Thema geworden ist, muss ich dazu sagen.
Obwohl ich sage, dass es MICH nicht direkt betrifft. Es ist wohl eher so, dass ich auch Antworten von euch erhoffe.

Um was geht es hier überhaupt?
Hauptsächlich geht es darum, dass Blogger/Rezensenten angefeindet wurden, weil sie Bewertungen kleiner 3 Sterne/Federn/was-auch-immer gegeben haben.
Ich werde jetzt nicht dazu schreiben welchen Blog, Verlag, etc. im aktuellen Fall es betrifft, denn das ist jetzt nicht das Thema.
Ich möchte im folgenden Text einfach eine Erklärung finden, wie die Bewertungen im Allgemeinen zu verstehen sind und warum man seiner eigenen Meinung – trotz möglicher „Feinde“ – dennoch immer treu bleiben sollte.