[Kurzrezension] Friends Only - Verlieben Verboten

Only Friends
Verlieben Verboten

Autor: Zoe Dubois
Verlag: /
Seitenanzahl: 196 Seiten
ET:26.07.2017
ASIN: B074BCWF36
Quelle






Anders als erwartet, aber gut, flüssig und vor allem schnell zu lesen. Für Leser, die einfach abschalten und genießen wollen!


Seien wir mal ehrlich, fast jeder notorische Beziehungskrüppel slash Single kennt diese Situation:
Deine beste Freundin überredet dich zu einem Blind-Date und dieses entpuppt sich als ganz … außerordentlich schrecklich! Was also tun? Na klar – Notfallplan B!
Da stehe ich eben vor der Damentoilette des noblen Restaurants, welches mein Date für den heutigen Abend ausgewählt hat und telefoniere ganz undercover mit Monica. Schließlich muss mich die Gute nun auch wieder aus dem Schlamassel, das sie mir eingebrockt hat, herausholen!
Während wir also unsere Abwimmelungstaktik besprechen, stoße ich mit IHM zusammen und das nicht nur körperlich, sondern auch verbal. Dieser große, überaus eingebildete, arrogante und, shit, leider auch verdammt gutaussehende Kerl meint doch tatsächlich, sich in meine Angelegenheiten einmischen zu dürfen und aufgrund meines Telefonats mit Monica auf mir rumhacken zu müssen.
Pah, aber nicht mit mir! Soll er sich doch um seinen eigenen Kram kümmern! Dieses Arschloch!
Was für ein ausgesprochen solider Start für eine Freundschaft … ähhmmm Sex-Freundschaft … nicht?! (© Amazon)




Freunde, die sich ineinander verlieben. Klischeethema, das ich so gerne lese, wenn ich einfach etwas locker, leichtes lesen will.
Und?
Tjaaa...es war anders, als erwartet, denn unter Freunde verstehe ich, dass die beiden Parteien sich vorher schon gekannt haben, bevor sie in ein Freundschaft Plus Szenario übergehen, aber nichtsdestotrotz liest es sich wirklich gut.
Die Schreibweise ist locker, leicht und flüssig. Einzig mit der Formatierung war ich nicht glücklich, da ich die Geschichte über meine Kindle-App am Handy gelesen habe, konnte ich die Schriftart nicht ändern und das alle Dialoge kursiv waren, störte etwas.

Die Charaktere sind glaubhaft und gut ausgearbeitet.
Lily zählt zu der Art Frau, die nicht alleine sein will, aber es auch nur bedingt mit dem anderen Geschlecht aushält. Sie ist Workaholic, denkt über alles viel zu viel nach und ist sehr ehrgeizig. Die andere Seite an ihr ist humorvoll, sympathisch und wirklich stur.
Als männlicher Gegenpart haben wir da Ben: superheiß, könnte in einer Boyband mitmachen (Lilys Worte, nicht meine ^^) und mit echt einem schrägen Humor. Er schafft es mehr als einmal Lily aus der Fassung zu bringen, zu verwirren und irritieren, aber andersherum ist es ja scheinbar nicht anders xP.
Sie sind zwei Gegensätze, die sich bei vielen Punkten ähnlich sind.

Die Handlung beginnt schon einmal mit einem Knall, denn wie die beiden sich kennenlernen ist einfach nur zum Schießen komisch. Und Bens Blick erst, als sie sich erneut über den Weg laufen...ja, das Buch hat was. Definitiv für jedermann, der gerne lacht, abschaltet und nicht allzu viel nachdenken will.


Einzig mit dem Ende bin ich nicht ganz happy, denn der ganze vorherige Teil wird erklärt und analysiert und plötzlich...geht es so schnell. Das finde ich schade, aber ansonsten hat mir das Buch viel Lesefreude geschenkt!

„Only Friends – Verlieben Verboten“ ist eine Spur anders, als ich durch den Titel vermutet habe, aber dennoch toll zu lesen. Es ist humorvoll, locker, leicht und gefühlvoll. Mir hat es schöne Lesestunden geschenkt und all diejenigen, die Lachen und abschalten wollen, kann ich das Buch wärmstens empfehlen.

Vor mir bekommt „Only Friends“ 4 von 5 Federn!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen