[Rezension] Nova & Avon #1 – Mein böser, böser Zwilling

Nova & Avon #1
Mein böser, böser Zwilling

Autor: Tanja Voosen
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 304 Seiten
ET: 03.03.2017
ISBN: 978-3-551-65381-9
Quelle






Zuckersüßes Kinderbuch über Freundschaft, Mut und zu sich selbst stehen!


Hier ist NOVA: unscheinbar, schüchtern, tollpatschig. Dort ist ein böser Fluch. Und auf einmal gibt es AVON: intrigant, zuckersüß und verflucht gefährlich ...

Nova ist sprachlos. Sie glaubt nicht an Magie. Doch seit sie auf dem Jahrmarkt von einer Wahrsagerin verhext wurde, ist da plötzlich diese Doppelgängerin: Avon. Eine hinterhältige Nova-Kopie, die sich bei Novas Eltern einschleimt, die dem süßesten Typen der Schule peinliche Sachen sagt und Novas Wellensittich ärgert.
Schnell wird klar: Nova muss ihren bösen Zwilling wieder loswerden. Sie muss mutig sein und über ihren Schatten springen. Vor allem aber braucht sie eine gute Freundin – am besten mit magischen Fähigkeiten. Denn gegen so viel schwarze Magie hilft nur eines: noch mehr Magie ...

Textauszug: „Mein Name ist Avon“, sagte die Doppelgängerin. Sie hob spöttisch den Kopf, als wolle sie auf Nova herabsehen, dabei waren sie beide exakt gleich groß. „Ich bin du – nur besser. Eine bessere Version von Nova Stark."  (© Carlsen)




Tanja Voosen.
Bekannt als Autorin von sämtlichen Jugendromanen und nun auch eines Kinderbuches!
Ihr Name verspricht immer eine fesselnde Geschichte und auch wenn sie jetzt das Alter der Leser etwas gesenkt hat, lesenswert ist das Kinderbuch allemal!


Die Handlung


Man nehme ein schüchternes Mädchen, Eltern mit einem verrückten Job und ‘ne fiese Schulzicke.
Voila – Novas Geschichte ist geboren!
Dazu gibt man eine gescheiterte Mutprobe und einen Zauber, der anders klappt, als gedacht.
Darf ich vorstellen? Avon!

Das Buch hat Charme und eine tolle Aussage:
Glaub an dich!
Außerdem lernt Nova nicht nur, dass sie selbstbewusster sein soll, sondern auch viel über Freundschaft, Herzklopfen und wie man den bösen Zwilling endlich verschwinden lässt!
Und natürlich das wichtigste: Magie gibt es wirklich!


Die Charaktere


So wie ich es bereits von Tanja kenne sind die Charaktere lebendig und authentisch ausgearbeitet.
Nova Stark wünscht sich nichts sehnlicher als normal zu sein, aber mit Eltern, die an das übersinnliche glauben? Unmöglich!
Ohne Freunde und verliebt in den süßesten Jungen der ganzen Schule stolpert Nova von einer Panne in die nächste! Schüchtern, tollpatschig und trotzdem total liebenswert, das ist Nova, wie sie Mathe liebt und lebt ;P.

Viola, Fitz, Novas Eltern und vor allem Fee sind ebenso wichtig wie gelungen, wie Nova bzw. Avon.
Wenn man mit 13 Jahren dazu genötigt wird seine eigene Unsicherheit zu bekämpfen, dann ist das ein Zeichen von innere Stärke und ja, die hat Nova zu genüge!
Wenn sie sich das bloß eingestehen würde.


Die Schreibweise



Locker, leicht, einfach und für ein Kinderbuch sehr passende Formulierungen!

Zusammengefasst ist es so: Ich liebe die Idee und bin von der Umsetzung begeistert!
Es ist zuckersüß, enthält wichtige Themen wie Freundschaft, erste Liebe und mutig sein und transportiert die richtige Botschaft!
Ein bezauberndes Kinderbuch, das mich, obwohl ich nicht mehr zu der entsprechenden Altersklasse gehöre, begeistern konnte!
Von mir bekommt Band 1 von „Nova & Avon – Mein böser, böser Zwilling“ 4 von 5 Federn!

Hinreißend und für Kinder toll zu lesen (nur eben für eine 21 Jährige nicht ganz DAS Highlight schlechthin xP).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen